24. 11. – 17. 12.. 2017

Ines Christine Geißer · Kirsten Carina Geißer · Charmen José · Bernhard Skopnik · Reinhold Weber · Daniela Witzel · Barbara Wrede

Die Tage werden kürzer und unsere Geschichten immer länger. Das kuratorische Jahres-Programm von 387 steht 2017 unter dem Motto „Narrative Positionen“. Im Frühjahr fragten wir nach dem Erzählen als künstlerischer Strategie und wie Realität, Fiktion und Imagination verbunden werden. Im zweiten und letzten Teil der Reihe widmen wir uns nun im Herbst der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst, Illustration und Animation. Eingeladen sind sieben Künstlerinnen und Künstler, die in Kassel leben oder einst ihren künstlerischen Weg hier begonnen haben.
Die ausgestellten Arbeiten in „Narrative Positionen #2“ vereint, dass das Erzählen hier immer von der Linie ausgeht, also das Visuelle zeichnerisch gedacht wird. Die verwendeten Formen, Medien, Materialien und Abstraktionsgrade könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Da gibt es bestickte Leinwände, großformatige Buntstiftzeichnungen, Fensterbilder, Objekte, Künstlerbücher, Fanzines, literarisch inspirierte Bildzyklen, Trickfilme und „kinetische Narrationen“. Die Illustration hat sich von der dienenden, veranschaulichenden Funktion eindeutig befreit und wird in der Ausstellung als eigenständige, künstlerische Ausdrucksform vorgestellt.
Ergänzend zur Ausstellung im Südflügel, zeigt 387 ein Filmprogramm mit Trickfilmen und animierten Bildgeschichten im Bali-Kino, das von dem Kasseler Künstlerkollektiv Sticky Frames & Friends kuratiert wird. Die Erzählungen bewegen sich und nehmen Fahrt auf – wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Programm:

Eröffnung
Donnerstag, 23. 11. 2017 um 18 Uhr:
Grußwort: Susanne Völker, Kulturdezernentin der Stadt Kassel
Einführung: Karin Thielecke, 387

Kinoprogramm mit animierten Kurzfilmen
Kuratiert von Sticky Frames & Friends
Samstag, 2. Dezember 2017, 14 Uhr, kleines Bali-Kino. Die Filme-macher_innen sind anwesend. Eintritt frei.
Gezeichnet, geritzt, geformt, gekritzelt, gemalt: Das Künstler_innenkollektiv Sticky Frames & Friends führt mit diesem Filmprogramm in die Kunst der animierten Zeichnung ein und zeigt einen jugendfreundlichen Querschnitt aus seinem Werk. Große Geschichten in Kurz- und kürzesten Filmen! Wo immer Sticky Frames & Friends Halt machen, kleben die Zuschauer_innen an ihren Sitzen.


Moderierter Rundgang und Künstlergespräch
Sonntag, 3. 12. 2017, um 14.30 Uhr
Moderation: Karin Thielecke, 387

Offene Werkstatt
Samstag, 16.12.2017, 14-17 Uhr
Das raumlabor der WELL being Stiftung lädt zum kreativen Beforschen der Ausstellung ein und öffnet im Anschluss daran eine offene Werkstatt rund ums aktuelle Thema. Ästhetisches Forschen und Experimentieren für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 – mit und ohne künstlerische Vorerfahrung.